Andreaskirche in Würtingen und

Christuskirche in Bleichstetten

Unsere Kirchengemeinden stellen sich vor

 

 

Würtingen und Bleichstetten sind Orte der durch die Gemeindereform 1974 neu entstandenen Gemeinde St. Johann. Zur Gemeinde St. Johann gehören die Orte Würtingen (Hauptort), Bleichstetten, Upfingen, Lonsingen, Gächingen und Ohnastetten. St. Johann hat ca. 5.000 Einwohner.

 

St. Johann liegt nahe dem Albtrauf und dem Biosphärengebiet der Schwäbischen Alb inmitten einer malerischen Landschaft. Auf dem Gemeindegebiet liegt auch das Gestüt St. Johann, eine Außenstelle des Haupt-und Landesgestüts Marbach.

 

Die Kirchengemeinden Würtingen und Bleichstetten sind noch selbständige Gemeinden. Wolfgang Fingerle ist Pfarrer für beide Gemeinden. Er wohnt im Pfarrhaus in Würtingen das im Jahr 1794 erbaut wurde. Die Andreaskirche in Würtingen wurde im Jahr 1753 erbaut und hat wertvollste Decken- und Wandmalereien. Bleichstetten darf auf eine lange Kirchengeschichte zurückblicken. Die neue Kirche wurde 1953 eingeweiht.