Christuskirche Bleichstetten

Bleichstetten ist Filialgemeinde der Pfarrstelle Würtingen / Bleichstetten

Diese Seite hat weniger historische Intressen. Sie will vielmehr anhand des kirchlichen Geschehens in unserem Ort auf den Herrn wiesen, in dessen Dienst wir stehen, dem zur Ehre unsere Kirche gebaut wurde und nach dem unsere Kirche heißt: auf Jesus Christus. "Einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist Jesus Christus" (1. Kor. 3, 11).

Bleichstetten darf auf eine lange Kirchengeschichte zurückblicken. Bis 1951 hat es in der Dorfmitte eine Kirche gegeben, dessen Turm aus dem 12./13. Jahrhundert stammte. 1951 wurde der 1. Spatenstich für eine neue Kirche vollzogen, 1953 wurde sie eingeweiht.

Der Taufstein ist eine Erinnerung an den Altar der alten Kirche; er ist aus dessen Stein gemeißelt. Der erhöhte Altar aus Tuffstein wird überragt von den drei Kreuzen mit dem Bild des gekreuzigten und erhöhten Herrn. An der Kanzel sind die vier Evangelisten und ihre Symbole. Der Grundstein ist mit dem Bild der Arche und dem Kreuz versehen. Bei der 1953 eingeweihten Christus Kirche handelt es sich um ein Kulturdenkmal. Die oberhalb des Dorfkerns gelegene Kirche mit östlichem Chorturm wurde 1953 erbaut.