© Roos

Die Christuskirche Bleichstetten

  • An der Kanzel sind die vier Evangelisten und ihre Symbole.

     

     

  • Der erhöhte Altar ist aus Tuffstein gebaut.

  • Die Christuskirche liegt idyllisch oberhalb des Dorfkerns, leicht erhöht, von viel Grün umgeben.

Details zur Christuskirche Bleichstetten

  • add Neue Kirche mit tiefen historischen Wurzeln

    Bleichstetten darf auf eine lange Kirchengeschichte zurückblicken.

    Bis 1951 hat es in der Dorfmitte eine Kirche gegeben, deren Turm aus dem 12./13. Jahrhundert stammte.

    1951 wurde der 1. Spatenstich für eine neue Kirche vollzogen, 1953 wurde sie eingeweiht.


    Die oberhalb des Dorfkerns gelegene Kirche mit östlichem Chorturm wurde 1953 erbaut.

    Der Taufstein ist eine Erinnerung an den Altar der alten Kirche; er ist aus dessen Stein gemeißelt.

    Der erhöhte Altar aus Tuffstein wird überragt von den drei Kreuzen mit dem Bild des gekreuzigten und erhöhten Herrn.

    An der Kanzel sind die vier Evangelisten und ihre Symbole. Der Grundstein ist mit dem Bild der Arche und dem Kreuz versehen.